Mitarbeiter/in für unsere Inobhutnahmegruppe in Mannheim gesucht

Wir sind ein anerkannter freier Jugendhilfeträger mit Schwerpunkten in den Arbeitsfeldern Bereitschafts- und Vollzeitpflege, familienanalogen Wohnangeboten, stationären Wohn-, Inobhutnahme- und intensivpädagogischen Gruppen, sowie betreutem Jugendwohnen. Seit unserer Gründung haben wir uns beständig konzeptionell weiterentwickelt und begleiten inzwischen mehr als 100 Kinder und Jugendliche und deren Familien. Unsere Standorte befinden sich im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, der Stadt Mannheim, der Stadt Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis, sowie dem Landkreis Rastatt.
Für das Team unserer Inobhutnahmegruppe im Stadtgebiet Mannheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet auf ein Jahr, eine pädagogische Fachkraft (m/w) in Voll- oder Teilzeit.
In der Inobhutnahmegruppe möchten wir bis zu acht männliche Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren im Auftrag des Jugendamtes der Stadt Mannheim im Rahmen der §§ 42 und 42a SGB VIII für einen begrenzten Zeitraum begleiten und bei der weiteren Perspektivfindung unterstützen. 

Das Tätigkeitsfeld umfasst:

  • Professionelle Gestaltung des Aufnahmeprozesses und erste Einordnung der auslösenden Faktoren für die Inobhutnahme
  • Falls erforderlich Einleitung/Durchführung erster pädagogischer Maßnahmen zur Krisenintervention
  • Gestaltung einer positiven Gruppenatmosphäre und sinnvollen Alltagsstruktur gemeinsam mit den Jugendlichen
  • Fachliche Einschätzung der individuellen Bedarfslage, Ressourcen und Defizite der Jugendlichen
  • Unterstützung der Jugendlichen, sowie deren Familien bei der Perspektivfindung und –ausgestaltung in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
  • Vernetzung mit relevanten Kooperationspartnern für den einzelnen Jugendlichen
  • Vorbereitung und Begleitung der Jugendlichen beim Übergang in die vereinbarte Folgeperspektive
  • Unterstützung des Jugendamtes bei der Umsetzung der in §42a SGB VIII formulierten Zielsetzungen der „vorläufigen Inobhutnahme“
  • Die Tätigkeit erfolgt im Schichtdienst inklusive Wochenend- und Feiertagsarbeit. Die Tätigkeit beinhaltet auch die Übernahme von Nachtbereitschaften in der Gruppe.

Wir wünschen uns humorvolle, belastbare und neugierige Persönlichkeiten mit der Fähigkeit

  • schnell in eine belastbare, professionelle Beziehung mit den Jugendlichen treten und dabei den vorübergehenden Charakter der Inobhutnahme zu berücksichtigen zu können
  • sich schnell komplexe sozial-emotionale Bedingungsgefüge erschließen und daraus mögliche professionelle Handlungswege ableiten zu können
  • auch mit herausfordernden und konflikthaften jugendlichen Persönlichkeiten kreativ und positiv in Beziehung treten und bleiben zu können
  • außerhalb gängiger pädagogischer Interpretationsmuster denken und handeln zu können

Wir bieten:

  • die Möglichkeit sich gemeinsam mit dem KollegenInnen-Team konzeptionell in die Ausgestaltung und Weiterentwicklung des neu entstehenden Angebotes von Beginn an einbringen zu können
  • Eine vielseitige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit an einem bedeutsamen Wegepunkt für die Jugendlichen
  • Eine vertrauensvolle, freundliche und humorvolle Arbeitsatmosphäre sowie eine positive Fehlerkultur
  • Sehr kurze interne Entscheidungswege
  • Die Möglichkeit aktiv und eigenverantwortlich das eigene Arbeitsfeld mitzugestalten und die eigene Persönlichkeit umfänglich in die Arbeitsprozesse einbringen zu können
  • Selbstverständlich die Möglichkeit zur Supervision
  • Möglichkeit zu Fort- und Weiterbildung im Umfang von zehn Arbeitstagen pro Jahr
  • Eine der Tätigkeit angemessene Vergütung in Anlehnung an den TVöD. Bestehende relevante Berufserfahrungen werden entsprechend bei der Eingruppierung berücksichtigt.

Bewerbungen bitte per e.mail an info@zefie.de

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen: Stephan Steidinger